Vorstandsmitglied Jörg Eisenhuth stellt klar

Borussias engagiertes Vorstandsmitglied Jörg Eisenhut sieht sich zunehmend mit Anfeindungen und Unterstellungen konfrontiert. Hierzu bezieht er aus aktuellem Anlass wie folgt Position:

„Liebe Freunde der Borussia,

da auf diversen Seiten in den sozialen Medien immer wieder behauptet wird, dass ich mit Fake-Profilen Kommentare abgebe, möchte ich hier und heute in aller Deutlichkeit klarstellen: Ich besitze kein Fake-Profil und gebe weder unter dem Decknamen Rai Ele noch unter Verwendung sonstiger Pseudonyme irgendwelche Meinungen öffentlich kund. Alle derartigen Gerüchte und Verdächtigungen entbehren jeder Grundlage und sind völlig aus der Luft gegriffen. Denn ich habe es nicht nötig, mich hinter irgendwelchen Fake-Profilen zu verstecken. Wenn ich etwas zu sagen habe, dann tue ich das höchstpersönlich unter meinem Namen, da ich stets zu meinen Aussagen und Ansichten stehe. Ich verbitte mir derartige Unterstellungen und fordere, die gegen mich in dieser Weise erhobenen Anschuldigungen und Vorhaltungen sofort zu unterlassen und unverzüglich zu entfernen. Ansonsten werde ich mir rechtliche Schritte vorbehalten.

Euer Jörg Eisenhuth“

1 Kommentar

  1. Mensch, Mensch, Mensch laßt doch einmal die Leute die sich für Borussia einsetzen in Ruhe. Ich kann diese SCHNARCHKAPPEN wie T.B. nicht verstehen, haltet doch einfach mal die Schnauze.

    Mit sportlichem Gruß

Kommentar hinterlassen