Nächster Test-Halt: In Oberlinxweiler gegen Auersmacher

Borussia testet am morgigen Sonntag, 9. Juli, um 18.00 Uhr erneut gegen einen Oberligisten / Trainer Christan Schübelin: „Wir werden in der Defensive stark gefordert sein!“ / Dylan Sodj ist zurück im Aufgebot

Unser Bild: Wo ist der Ball? Dylan Sodji, Marco Dahler, Christoph Stemmler und Tim Braun (von links) sind ähnlich im Ungewissen wie Auersmachers Niklas Judith (vorne) und Nils Cuccu (hinten rechts). Szene aus dem letzten Zusammentreffen beider Teams – Auersmacher siegte im Ellenfeld mit 2:1. (Archivfoto: -jf-)

Der Gegner aus Auersmacher hat als Neuling in der Oberliga eine herausragende Saison hinter sich. Die Schützlinge von Erfolgstrainer Jan Berger, mit dem Ziel Klassenerhalt angetreten, waren früh aller Sorgen ledig, da sie sich sogar für die Meisterrunde qualifizieren konnten. Dass in dieser Runde am Ende nur der 10. und letzte Tabellenplatz heraussprang, schmälert den Erfolg in keiner Weise, musste der SVA im Saisonfinale doch den kräftezehrenden Anstrengungen Tribut zollen. Ein weiteres Highlight für die Grün-Weißen: Das ehrenvolle Vordringen ins Halbfinale des Saarlandpokals, wo man zunächst erst mit 1:3 nach Verlängerung gegen Drittliga-Meister Elversberg ausschied und anschließend im Entscheidungsspiel um die erste DFB-Pokalhauptrunde gegen Regionalligist FC Homburg mit 1:4 den Kürzeren zog. Alles in allem darf man also jetzt die neue Runde in dem Bewusstsein, mithalten zu können, mit viel Selbstvertrauen angehen. Personelle Verstärkung gibt es in der Offensive durch Neuzugang Hokon Christian Sossah – der Stürmer des SV Saar 05 gehörte mit 26 Toren in 33 Partien zu den Top-Torjägern der Saarlandliga. Sossah bringt vom Kieselhumes Yassin Talbi mit nach Auersmacher. Mit Lennart Röder kommt ein neuer Torhüter vom FV Bischmisheim, Lukas Allhof aus Elversberg, Lukas Wöber vom SC Großrosseln und Cedric Häfele aus Matzenberg. Dazu rücken einige A-Jugendliche in den Kader auf. Keeper Max Schreiber hat Auersmacher verlassen und sich dem West-Regionalligisten 1. FC Düren angeschlossen. Mit Max Leon Klingler, Paul Degot, Jakob Böffel und Constantin Otto wechselte ein Quartett nach Bliesmengen-Bolchen. Die bisherigen Testspiele verliefen durchwachsen: Einen Tag nach einem 11:0 gegen Palatia Limbach verlor der SVA trotz 2:0-Führung in letzter Minute beim FV Eppelborn mit 2:3. Beim Blitzturnier in Bliesmengen-Bolchen gab es ein 8:7 nach Elfmeterschießen gegen Saarlandliga-Neuling SC Reisbach, anschließend musste sich Auersmacher mit zwei Halbzeiten jeweils gegen die Gastgeber und Hertha Wiesbach mit 0:2 geschlagen geben. Auch gegen die DJK Ballweiler setzte es eine Niederlage (3:4).

Feste Größe im Team von Coach Jan Berger (rechts): Ex-Borusse Jan Luca Rebmann (li.) feiert in Oberlinxweiler ein Wiedersehen mit manch ehemaligem Mannschaftskameraden. (Foto: -jf-)

Die Ausgangslage beschreibt Borussen-Coach Christian Schübelin, wohl auch im Sinne seines Kollegen Jan Berger, treffend: „Es geht um die nächste Standort-Bestimmung in der Vorbereitung!“ Der Trainer hat großen Respekt vor dem Gegner („Ein aufstrebender Verein in dem in den letzten Jahren was Großes aufgebaut wurde!“) und erwartet, „dass wir vor allem im Defensivbereich stark gefordert sein werden. Das war auch einer der Trainingsschwerpunkte in der vergangenen Woche.“ Einen Arbeitseinsatz hatten die Borussen am heutigen Vormittag, als sie die Fans bei der Reinigung und Verschönerung des Stadions unterstützten. „Sehr starke Leistung, Männer“, war Kapitän Marco Dahler voll des Lobes.

Die Personalsituation bei Borussia: Zwar fallen mit den beiden Cullmännern Sebastian und Tim zwei Leistungsträger aus, auch Stürmer Tim Klein wird erst kommende Woche aus den Flitterwochen zurückerwartet, Dominik Jost ist erst im Aufbautraining. Tim Brauns Einsatz ist nach einem Schlag aufs Knie im gestrigen Abschlusstraining fraglich. Dafür steht mit Dylan Sodji ein ausgesprochener Mentalitätsspieler wieder zur Verfügung.

Steht wieder im Kader und will auch in der kommenden Saison mit seiner Einstellung Vorbild sein: Dylan Sodji (re.). (Archiv-Foto: -jf-)

Die bisherige Bilanz zwischen Borussia und SVA aus gemeinsamen Oberliga- und Saarlandliga-Jahren  ist ausgeglichen. Jedes Team konnte 9 Siege verbuchen, zweimal trennte man sich unentschieden. Allerdings hat Auersmacher in der jüngeren Saarlandliga-Statistik mit zuletzt fünf Siegen in Folge die Nase klar vorne. Die Borussen konnten letztmals in der Spielzeit 2018/19 gegen den SVA gewinnen: 1:0 im Ellenfeld und 2:1 in Auersmacher.

Schiedsrichter der Partie ist (nach Angaben von fussball.de) Maximilian Paul Schommer von der SG Haupersweiler-Reitschied aus der Schiedsrichtergruppe Weiselberg, der in der abgelaufenen Saison das Gastspiel der Borussia bei der Spvgg Quierschied (2:2) gepfiffen hat. Unterstützt wird Maximilian Paul Schommer an den Seitenlinien von den Herren Christian Recktenwald und Alexander Schulz. Borussia wünscht dem Schiedsrichter-Team eine gelungene Spielleitung!

HINWEIS für Borussen-Fans: Das Spiel findet auf dem Rasenplatz in St. Wendel-Oberlinxweiler statt. Anpfiff ist um 18.00 Uhr. Die Navigationsadresse lautet: Rasenplatz Oberlinxweiler, Jakob-Stoll-Straße, 66606 Sankt Wendel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen