Kleine und große Borussen Hand in Hand erfolgreich in der Halle!

Saarlandliga-Mannschaft Hallen-Stadtmeister 2019 / F- und G-Jugend erfolgreich beim Marco-Paoloni-Cup des FV Neunkirchen

Unser Bild: So sehen Meister aus! Borussias Saarlandliga-Team nach dem Finalsieg gegen den SC Ludwigsthal mit dem Pokal des Hallen-Stadtmeisters 2019. (Foto: Susi Welter)

Erfolgreiches Wochenende für die großen und kleinen Borussen in der Halle! Die Saarlandliga-Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle bei den Stadtmeisterschaften gerecht und holte sich den Titel 2019, die F- und G-Jugend vertraten Borussias Farben sehr gut beim Marco-Paoloni-Cup des FV Neunkirchen.

In der Ohlenberg-Halle in Wiebelskirchen präsentierte sich Borussia mit dem Saarlandliga-Team recht souverän. Am Start waren neben Torhüter Jonas Merhej Waldemar Schwab, Kamil Czeremurzynski, Tim Klein, Tom Fink, Furkan Erdogan und Janosch Scherer. Nino Kannengießer konnte berufsbedingt (Schichtdienst) nur an den Vorrundenspielen teilnehmen. Hier ließ Borussia nichts anbrennen, gewann ihre Gruppenspiele gegen die zweiten Mannschaften der SVGG Hangard (7:2) und TuS Wiebelskirchen (10:0) sowie gegen die DJK Münchwies (12:0) klar. Über ein 7:1 gegen Wellesweiler im Viertelfinale zogen die Schützlinge von Björn Klos dann ins Halbfinale ein, wo es gegen den SV Furpach dann eng wurde. Borussia führte schon 3:0, als der klassentiefere Club aus dem Vorort nach dem Anschlusstor mächtig aufkam, doch die Borussen gingen am Ende mit 4:3 dann doch als Sieger hervor. Im Endspiel dominierte Borussia gegen den SC Ludwigsthal mit 6:1, und so konnte Janosch Scherer aus den Händen von Sportdezernent Jörg Aumann den Stadtmeister-Pokal in Empfang nehmen (Bild unten, Foto: Susi Welter). „Wir haben uns insgesamt sehr gut präsentiert und sind auch – das wir mir ganz besonders wichtig – den klassentieferen Gegnern, die gegen uns alles gegeben haben, fair und respektvoll begegnet“, zog Trainer Björn Klos in der Hoffnung, durch das Auftreten durchaus ein paar Sympathiepunkte gesammelt zu haben, ein positives Fazit.

Eine positive Bilanz kann uneingeschränkt auch Borussias F-Jugend vermelden, die am Wochenende am Marco-Paoloni-Cup teilgenommen hat. Dieses Turnier wurde zu Ehren des verstorbenen Jugendleiters des FV Neunkirchen jetzt zum dritten Mal ausgerichtet. Von der G- bis zur C-Jugend spielten über 40 Teams von 20 verschiedenen Vereinen aus dem Saarland um Wanderpokale. Die kleinen Borussen konnten dabei alle drei Spiele siegreich gestalten, gewannen zum Auftakt mit 5:0 gegen den SV Rockenhausen II, ehe es gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers ein 3:1 und zum Abschluss gegen Wiebelskirchen wieder ein 5:0 gab. Gleich achtfacher Torschütze war dabei Geburtstagkund Gabriel Gallo, der sich damit selbst wohl das schönste Geschenk zu seinem Ehrentag machte. Die weiteren Treffer steuerten Ilya Popp (3) und Florian Bytyqi (2) bei. Trainer Christian „Bobbee“ Bauermeister konnte zurecht stolz sein auf seine Jungs (Bild unten): „Ein riesiges Lob an das komplette Team, das gezeigt hat, was mit Teamgeist und Willensstärke möglich ist!“

Auch die beiden G-Jugendteams (Bilder unten) aus dem Ellenfeld konnten sich mit ihren Ergebnissen sehen lassen. Die G1 musste sich zwar Gastgeber FV Neunkirchen 1:3 geschlagen geben, feierte aber anschließend gegen Wiebelskirchen (3:0) und Walsheim (6:1) deutliche Siege. Dabei erwiesen sich Tom Steingasser und Robin Reichert mit jeweils 3 Treffern als erfolgreichste Torschützen. Zweimal traf Samuel Amandela, einmal Leon Hepp. Die G2 blieb in ihren Partien gegen den FV Neunkirchen (0:0), Wellesweiler (4:0) und Saarwellingen (1:1) ungeschlagen. Die Tore erzielten Tom Steingasser (3), Adam Albaret und Alex (je 1).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen