Erstes Testspiel am 26. Juni gegen FSV Salmrohr

21 Trainingseinheiten und bis zu 11 Testspiele sollen die Borussia fit machen für die neue Saarlandliga-Spielzeit

Unser Bild: Dank des Engagements von Trainer Björn Klos und Betreuer Rainer Hoffmann zeigt sich die Borussen-Kabine pünktlich zum Trainingsbeginn blitzblank und aufgeräumt. Auf Initiative der Mannschaft hin gibt es jetzt auch einen Tisch in der Mitte, der noch mit einem Borussia-Logo „Alte Liebe lebt“ ausgestattet werden wird. (Foto: -jf-)

Die Kabinen der Borussia sind auf Vordermann gebracht. Jetzt gilt es, auch die Mannschaft auf Vordermann zu bringen. Das will Trainer Björn Klos in insgesamt 21 Übungseinheiten hinbekommen, bis Ende Juli / Anfang August die Spielzeit 2021/22 in der Saarlandliga angepfiffen wird. So sieht es jedenfalls der vorläufige Trainingsplan vor, den Borussias Trainer seinen Schützlingen nach dem Vorbereitungsauftakt an die Hand gab. Vorläufig deshalb, weil Björn Klos sich eine gewisse situative Flexibilität vorbehalten hat: „Schließlich weiß man ja nie, was passiert und wo im Verlaufe der anstrengenden nächsten Wochen nach Rücksprache mit den Jungs noch eine Regenerationsphase notwendig sein wird.“

Athletik-Coach Philippe Persch rät seinen Mitspielern allerdings, über das offizielle Training hinaus auch noch die eine oder andere Sonderschicht in der Ellenfeld-Sporthalle zu absolvieren. Dort sind ein paar Stationen zu einem ergänzenden Kraft- und Koordinationstraining aufgebaut. „Damit soll nach der langen Pause gezielt Muskelverletzungen präventiv begegnet werden“, so Borussias Torwart.

In der Sporthalle, in der sich (Bild oben, v.l.) Tim Cullmann, Marco Dahler und Sebastian Cullmann mit dem Ball aufwärmen, haben die Spieler die Gelegenheit, in Sondereinheiten Kraft und Muskulatur zu stärken (Bild unten). (Fotos:-jf-f)

Doch zunächst werden die Borussen behutsam mit zwei Trainingspensen (Dienstag und Freitag) in der kommenden Woche auf dem Platz einsteigen, ehe dann die Zügel langsam angezogen werden. Drei oder vier Einheiten sind dann vorgesehen, je nachdem, ob noch ein Testspiel geplant ist. Erstmals stellt sich Borussia, dem 26. Juni, in einem Spiel gegen den Oberligisten FSV Salmrohr in Ellenfeld-Stadion ihrem Publikum vor. Weitere Begegnungen sind geplant, zudem die Teilnahmen an einem Mini-Turnier in Schiffweiler und am JOST+PILGER-Cup auf dem Sportgelände der Spvgg. Quierschied – wieviele Spiele Borussia dort bestreitet, hängt von der sportlichen Qualifikation ab. Zum Ende der Vorbereitung hin werden die Spiele im Rahmen der Trainingsprogression enger getaktet.

An dieser Stelle ein Überblick über den aktuellen Stand des Testspiel-Programms der Borussia in den nächsten Wochen der Saisonvorbereitung:

Samstag, 26. Juni: FSV Salmrohr (Oberliga) / im Ellenfeld-Stadion

Mittwoch, 30. Juni: 1. FC Saarbrücken U23 (Landesliga) / Spielort noch offen

Samstag, 3. Juli: SV Rohrbach / Ellenfeldstadion, anschließend Turnier in Schiffweiler

Mittwoch, 7. Juli: VfB Theley (Verbandsliga) / im Ellenfeld, Ferraro-Sportarena

Samstag, 10., Juli: TSC Zweibrücken (Landesliga Pfalz) / in Zweibrücken

Mittwoch, 14. Juli: FV Bischmisheim (Saarlandliga) / in Bischmisheim

Samstag, 17. Juli: FK Pirmasens (Regionalliga) / im Ellenfeld-Stadion

Montag, 19. Juli: Spiel JOST+PILGER-Cup in Quierschied

Mittwoch, 21. Juli: mögliches weiteres Spiel JOST+PILGER-Cup in Quierschied

Freitag, 23. Juli: SV Steinwenden (Verbandsliga Pfalz) / in Ohmbach-Glan

Samstag, 24. Juli: mögliche Finalteilnahme JOST+PILGER-Cup in Quierschied

Samstag, 31. Juli: Saisonauftakt Saarlandliga

ACHTUNG: Eventuelle Änderungen und genauere Informationen über Anstoßzeiten und Spielort erfolgen zeitnah. (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen