Erster Chris-Bläs-Cup eine runde Sache …

… und soll deshalb nicht der letzte gewesen sein! / Borussias E1-Junioren überraschen und erobern Turnierplatz 4 / SV Saar 05 Jugend Turniersieger

Unser Bild: Trafen im Turnierverlauf im vereinsinternen Duell aufeinander und stimmten sich im gemeinsamen Teamkreis auf die Partie ein – Borussias E1- und D2-Junioren. (Foto: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Einen erfolgreichen Tag erlebte die Borussen-Jugend am vergangenen Samstag anlässlich des Chris-Bläs-Cups in der Ferraro-Sportarena. Beim erstmals ausgetragenen Turnier sahen zahlreiche Zuschauer viele spannende Spiele und am Ende mit der Mannschaft des SV Saar 05 Jugend einen verdienten Sieger.

Auch die Teams der Borussia schlugen sich wacker. Die D1-Junioren belegten nach zwei torlosen Remis gegen Rohrbach und den FC Homburg, einem 2:0 gegen Heiligenwald und einer knappen 1:2-Niederlage gegen den späteren Titelträger Saar 05 mit 5 Punkten in ihrer Gruppe den 3. Platz. Die D2-Junioren mussten sich nach einem 1:0 gegen Heiligenwald und einem 1:1 gegen die SG Furpach-Wellesweiler gegen Bexbach (0:2) geschlagen geben, ehe man im vereinsinternen Duell auf die E1-Jugend der Borussia traf. Hier gab es eine Überraschung, konnten sich doch die E-Jugendlichen knapp mit 2:1 durchsetzen. Überhaupt spielten Borussias E-Junioren im Feld der älteren Jahrgänge eine außerordentlich gute Rolle: In den Gruppenspielen setzte man sich – neben dem Sieg gegen die Borussen-D2 – auch gegen Furpach-Wellesweiler mit 1:0 durch und qualifizierte sich trotz einer 0:1-Niederlage gegen Heiligenwald für das Halbfinale! Hier war dann allerdings gegen Saar 05 mit 0:4 Endstation und auch im Spiel im Platz 3 musste man sich gegen Heiligenwald mit 1:3 geschlagen aber, was aber die großartige Leistung der Jungs in keiner Weise schmälert. Am Ende des Turniers hatten die E1-Jugendlichen die Borussia mit einem 4. Platz sehr gut vertreten!

Mindestens genauso wichtig wie die Ergebnisse war allerdings das Gemeinschaftserlebnis und die Gemeinschaftsleistung, zu dem viele engagierte Borussen ihren Beitrag leisteten. „Das Orga-Team, bestehend aus Mamas und Papas, war zahlreich am Start, dazu wurden wir durch die Borussen-AH und Stadionsprecher Michael Rosar als Turnierleiter kräftig unterstützt. Alles in allem eine nahezu perfekte Veranstaltung, für die wir viel Lob bekommen haben“, berichtet Michael Raber hocherfreut. Im AH-Raum wurden Kaltgetränke und herzhafte Speisen angeboten, im Jugendraum konnten sich die zahlreichen Gäste mit selbst gebackenem Kuchen und den erlesenen Kaffee-Spezialitäten von PURO stärken. Auch die Kollegen und Freunde des leider viel zu früh verstorbenen Chris Bläs, die sich schon im Vorfeld des Turniers durch die Anschaffung der Pokale und Medaillen sowie die Bereitstellung neuer Spielbälle engagiert hatten, waren sehr angetan von dem, was sie im Ellenfeld erlebten, und äußerten den Wunsch, dass es nicht das letzte Chris Bläs-Turnier war. Dass sie obendrein noch eine Geldspende für die Jugendabteilung überreichten, war das Sahnehäubchen auf einen trotz regnerischen Wetters gelungenen Tag im Ellenfeld. Borussia bedankt sich ganz bei allen Helferinnen und Helfern und allen, die in irgendeiner Form dazu beigetragen haben, dass der erste Chris-Bläs-Cup noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Ein weiteres Großereignis der Borussen-Jugend wirft derweil seine Schatten schon voraus. Am zweiten Advent (Sonntag, 10. Dezember) findet ab 10.00 Uhr in der Sporthalle in Wellesweiler das große Kurt-Gluding-Nikolausturnier für G-, F- und E-Jugendmannschaften statt. Neben einer großen Tombola, leckerem Weihnachtsgebäck und weiterer guter Verpflegung erwarten die Teilnehmer und Besucher spannende sportliche Begegnungen. Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsmedaille, kein Team fährt mit leeren Händen nach Hause, denn es gibt für alle Mannschaften einen Pokal.

Die Veranstaltung erinnert an Kurt Gluding (1921 – 1993), der über viele Jahre Vorsitzender des Saarländischen Fußballverbandes und Ehrenpräsident des VfB Borussia Neunkirchen war. In den langen Jahren seines Engagements setzte sich Kurt Gluding wie kein anderer für die Jugend ein. Er wusste um die Bedeutung des Sports und des sportlichen Miteinanders für die persönliche Lebensgestaltung. Er sah es daher als seine vordringliche Aufgabe an, die Kinder und Jugendlichen zum Sport zu führen, damit sie dort Erfahrungen machen können, die ihnen helfen, ihren Lebensweg zu gehen. Kurt Gludings besondere Sorge galt stets denjenigen, die in schwierigen Lebenssituationen stehen und für die der Sport Hilfe bieten kann, diese Situation zu meistern.

Die Borussia bittet alle interessierten Vereine um Anmeldung bis spätestens 30. November 2023. Anmeldungen bitte per E-Mail an michael.raber@borussia-neunkirchen.de oder telefonisch unter +4915759711969. (-jf-)

Unsere Bilder zeigen – verbunden mit herzlichem Dank an allen ehrenamtlich Engagierten – Eindrücke vom Chris-Bläs-Turnier am vergangenen Samstag im Ellenfeld. (Fotos: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

1 Kommentar

  1. ELLENFELD
    Einmal zur Info, welch ein „Schatz“ die Stadt Neunkirchen besitzt im Vergleich zu anderen saarl. Stadien:
    Saarbrücken mit dem 50 Millionen Projekt
    Ludwigspark (= Stadtbad): Fassungsvermögen 16000 Zuschauer
    Homburger Waldstadion: 16488 Zuschauer
    Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion: 6800 Zuschauer
    Zweitliga Dorfverein mit Kaiserlinde: 10000 Zuschauer
    und nun unser Ellenfeld mit 21600 Zuschauer!!! In den 60-er Jahren mit 30000 Plus!!! 2003 Bor.-FCB: 23400 Zuschauer!!!

    Nur so zur Statistik, ein Juwel die größte Fussballarena im Saarland hat Neunkirchen und was macht die Stadt NK daraus … eine neue Rasenfläche .. WO SIND DIE MILLIONEN FÖRDERGELDER zur Renovierung dieses saarl. Juwel’s verblieben???
    Frage an den OB der Stadt NK und dessen Stadtrat … was macht ihr mit den zugesagten Fördergeldern??? Liegt überhaupt ein Bauplan zur Ellenfeld-Renovierung vor?
    Wie ist der Status???

Kommentar hinterlassen