Sieg für Borussen-Girls und E-Jugend, Niederlage für Borussia II

Unser Bild: Vizemeister beim Gottschall-Cup in Saarbrücken mit bestem Torhüter des Turniers – stolz präsentiert sich Borussias E-Jugend mit ihren Trophäen! (Foto: Jugendabteilung Borussia)

5:2 gewannen Borussias Saarlandliga-Fußballer am Wochenende beim SV Rot-Weiß Hasborn. Da wollten die E-Jugend und die Borussen-Girls natürlich nicht nachstehen! Beim Turnier des SV Matzenberg in Saarbrücken und im Pokalspiel gegen den FC Besseringen konnten beide Borussen-Teams schöne Erfolge vermelden! Die neu formierte zweite Mannschaft der Borussia war dagegen in ihrem Spiel beim starken Tabelenführer Palatia Limbach II überfordert und unterlag 0:6.

Zum 11. Mal wurde am vergangenen Samstag der Gottschall-Cup des SV Matzenberg ausgetragen. Betreut von Trainer Michael Raber landete Borussias E-Jugend auf einem hervorragenden 2. Platz. Doch damit nicht genug: Tim Raber wurde von der Turnierleitung zum „besten Torhüter des Turniers“ erkoren und mit einem eigenen Pokal ausgezeichnet. „So langsam trägt das unermüdliche Arbeiten des Trainerteams Früchte“, srahlte Michael Raber, der allerdings Wert darauf legt, „dass trotz des Erfolges das Ergebnisdenken nicht im Vordergrund steht. Jede kleine Errungenschaft im Spiel – sei es eine gelungene Spieleröffnung, eine gute Pass-Stafette oder ein eingeübter Spielzug – lässt die Trainerherzen höher schlagen.“ Definitiv steht derweil auch fest, dass die Borussia dank des großen Zulaufs an Fußballbegeisterten nach den Herbstferien ein zweites E-Jugendteam ins Rennen schicken kann – ein weiterer Beleg für die engagierte und kompetente Arbeit der Jugendabteilung.

Die gute Arbeit wird auch durch zwei weitere Sponsoren honoriert: Christian Samson mit seinem Meisterbetrieb „Samson – Heizung, Sanitär, Solar“ aus Schiffweiler und das Werbestudio Trösch GmbH mit Geschäftsführer Jens Schwarz in Bexbach gehören ab sofort zu den Förderern der Jugend-Abteilung. Dokumentiert wird dies durch zwei neue 3 Meter lange Werbebanden, die in der Ferraro-Sportarena befestigt wurden. Beide Unternehmen sind Geschäftspartner von Dachdeckermeister Steven Jung, der bereits seit längerer Zeit zu den Unterstützern der Borussen-Jugend gehört und stets bemüht ist, in seinem Umkreis für die Borussia die Werbetrommel zu rühren und neue Partner zu gewinnen. Borussia bedankt sich bei Steven Jung sowie den neuen Förderern „Samson – Heizung, Sanitär, Solar“ und dem Werbestudio Trösch GmbH mit Geschäftsführer Jens Schwarz ganz herzlich für die Unterstützung!

Zwei neue Partner für die Borussen-Jugend: Heizung-Sanitär-Solar Samson aus Schiffweiler (oben) und Werbestudio Trösch GmbH aus Bexbach (unten).

Derweil haben die Borussen-Girls am Sonntagnachmittag mit einem ungefährdeten 11:1-Sieg gegen den FC Besseringen die nächste Runde im Wasgau C+C Saarlandpokal erreicht. Die Mädels im schwarz-weißen Dress ließen sich auch durch den strömenden Regen nichts von ihrer Spielfreude nehmen und hatten bereits zur Halbzeit mit 7:1 für klare Verhältnisse gesorgt. Nach zwei Minuten eröffnete Jasmin Jäckle den Torreigen, zweimal Jessy Woll (13. / 26.) und Helena Kiefer (29.) ließen schnell drei weitere Treffer folgen, ehe erneut Jamsin Jäckle (32.) und Carina Gisch (32.) binnen zwei Minuten das halbe Dutzend voll machten. Die nächsten beiden Tore erzielten die Gäste. Zunächst gelang Jana Brausch der Ehrentreffer (38.), dann sorgte ein Eigentor für den 7:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Borussen-Girls etwas ruhiger angehen, dennoch stellten Jessy Woll (2), Jasmin Jäckle und Victoria Glößner das Resultat am Ende auf zweistellig. Die kommende Pokalrunde wird am 23. November ausgespielt, der Gegner ist noch unbekannt. Bekannt dagegen sind die Kontrahentinnen am kommenden Wochenende: Die Schützlinge des Trainerteams Oliver Rinder und Florian Werle empfangen am Sonntag um 16.45 Uhr in der Bezirksliga die Mädels vom SV Hirzweiler-Welschbach. Da die Partie in der Ferraro-Sportarena unmittelbar nach dem Saarlandligaspiel der Borussia gegen den FV Bischmisheim angepfiffen wird, hoffen die Borussen-Girls auf zahlreiche Unterstützung durch die Fans – verdient haben sie sich das allemal!

Turbulente Szenen wie diese gab es im Besseringer Strafraum zuhauf – die Borussen-Girls stillten gleich elfmal ihren Torhunger! (Foto: Rainer Hoffmann)

Revanche für die 0:6-Pokalniederlage gegen die Borussia hat am Sonntag die Palatia aus Limbach im Duell der zweiten Mannschaften beider Clubs genommen. Mit dem umgekehrten Ergebnis (6:0) schickte die Limbacher Reserve Borussias U23 zurück ins Ellenfeld. Die Aufgabe beim Tabellenführer der Kreisliga A Saarpfalz, der sich zudem mit Akteuren aus dem Kader der Verbandsligamannschaft verstärkt hatte, war für das neu formierte Team von Yasser Bennai noch eine Nummer zu groß. „Das war eine ganz starke Mannschaft, spielerisch klar besser. Doch da wo sie jetzt schon stehen, wollen wir mit geduldiger Arbeit auch hin“, so Yasser Bennai, der seinen Jungs jedoch bescheinigt, „die ersten 25 Minuten ganz gut mitgehalten zu haben. Aber dann sind zwei Spieler verletzungsbedingt ausgefallen, die wir aufgrund des diesmal kleinen Kaders nicht adäquat ersetzen konnten.“ So fielen die Tore für die Gastgeber durch Timo Kitto (2), Max Ungerbühler (2), Nick Pommerenke und den Griechen Eleftherios Mourtzios zwangsläufig. Die Borussen müssen die Punkte woanders holen. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am kommenden Sonntag. Dann ist um 15.00 Uhr in der Ferraro-Sportarena die zweite Mannschaft von Borussia Spiesen zu Gast, die in den bisherigen acht Spielen erst drei Punkte gewinnen konnte und dabei bereits 48 Gegentore (im Schnitt 6 pro Spiel) kassiert hat. Da müsste für die Borussen doch was zu holen sein! (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen