Nächste Pokal-Ausfahrt: Hechlertal Bierbach

Letzte Informationen vor dem Saarland-Pokalspiel der Borussia heute Abend beim FC Bierbach (Anstoß: 19.00 Uhr) / Foto oben: Tobias Amelong

Der Gegner aus dem Stadtteil von Blieskastel hat rechtzeitig vor dem heutigen Pokalknüller gegen die Borussia Selbstbewusstsein getankt: Mit dem 2:0 gegen den bisherigen Spitzenreiter der Landesliga Ost, den FV Biesingen, konnten die Grün-Weißen nicht nur den zweiten Saisonsieg eingefahren, sondern dem bis dahin ungeschlagenen Gegner auch die erste Niederlage zufügen! Die Mannschaft um Trainer David Ulrich und Kapitän Robin Lück, die im Schnitt etwa 28,5 Jahre alt ist, hat mit jetzt sechs Punkten (und 13:31 Toren) den Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld geschafft. Der BFC, wie der Club sich auch nennt, ist seit 2018 fester Bestandteil der Landesliga Ost und schaffte in der vergangenen Saison mit Platz 3 die bislang beste Platzierung. Nach dem Verlust einiger Stammspieler fiel der Start in die derzeitige Spielzeit allerdings schwer. Nach fünf Niederlagen, darunter zwei deftige Schlappen beim 1:8 im Derby gegen den SC Blieskastel und dem 0:7 gegen den SC Ludwigsthal, gelang erst am sechsten Spieltag mit dem 1:0 bei der Spvgg Einöd-Ingweiler der erste Sieg. Die dritte Pokalrunde erreichte Bierbach durch ein ungefährdetes 6:0 beim TuS Lappentascherhof.

Ausgelassener Jubel über den zweiten Saisonsieg: Die Mannschaft des FC Bierbach nach dem überraschenden 2:0-Sieg am letzten Wochenende, mit dem man den bisherigen Tabellenführer FV Biesingen stürzen konnte. (Foto: facebook-Seite FC Bierbach)

Die meisten Akteure kommen aus der Umgebung und tragen schon längere Zeit das grüne BFC-Trikot. Erfahrung aus höheren Klassen bringen Ward Hasan und Amend Haliti mit: Stürmer Ward Hasan (25) war mit dem FSV Jägersburg schon in der Oberliga unterwegs, auch Amend Haliti durfte für Saar 05 und unsere Borussia in der Oberliga ran – im Ellenfeld absolvierte der mittlerweile 34jährige Mittelfeldspieler zwischen 2011 und 2015 58 Spiele und erzielte dabei 5 Tore. Bester Torschütze ist bislang Henrik Sostmann – der 25jährige traf drei Mal und gehört nach dem Urteil von Dominik Jost „zu den besten Spielern auf der 6er-Position im Saapfalzkreis. Er könnte locker auch in einer höheren Klasse spielen“, so der Borussen-Torwart, der weiß, wovon er spricht: Schließlich kennt er fast die ganze Bierbacher Mannschaft aus gemeinsamen Jugendjahren: „Da sind einige richtig gute Fußballer dabei, die auch schon DFB-Stützpunkt gespielt haben.“

Die Ausgangslage weist die Borussen als klassenhöheres Team natürlich als Favorit aus – eine Rolle, die Christian Schübelin mit seiner Mannschaft auch annimmt: „Wir freuen uns auf das Gastspiel in Bierbach. Klar, ein Sieg ist Pflicht, denn wir wollen auch im Pokal eine gute Rolle spielen“, so der Borussen-Coach, der die Sache seriös angehen will, denn auch er kennt die Binsenweisheit, nach der der Pokal eigene Gesetze hat und auch ein David den Goliath besiegen kann!

Personell will Christian Schübelin ein wenig rotieren: „Die Spieler, die zuletzt weniger gespielt haben, werden ihre Chance bekommen.“ Nicht im Kader: Die verletzten Dylan Sodji und Kamil Czeremurzynski, der angeschlagene Dominik Cullmann wird lediglich auf der Bank Platz nehmen. Beim BFC ist die Personaldecke relativ dünn, die Mannschaft hat einige Verletzungsprobleme. „Aber sie sind eine eingeschworene Truppe, die viel über den guten Teamgeist kommt. Sie hatten es zuletzt nicht leicht, aber das schweißt eine Mannschaft auch zusammen“, warnt Dominik Jost, der wie üblich im Pokal das Borussen-Tor hüten wird und sich auf das Wiedersehen mit vielen frühere Sportkameraden freut.

Schiedsrichter der Partie im Hechlertal ist (nach Angaben von fussball.de) Sebastian Ikas aus der Siedsrichtergruppe St. Ingbert, in der er sich auch als Obmann engagiert. Ihm assistieren an den Seitenlinien Kevin Simon und Raffaele Veneroso. Wir wünschen dem Unparteiischen-Tam eine gelungene Spielleitung.

Navigationsadresse für Borussen-Fans: Hechlertal-Straße, 66440 Blieskastel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen