Bilder eines Jahres (3)

Juli 2020:

Nach mehrmonatige Trainings- und Spielpause versammelt Björn Klos am 13. Juli seine „Schäfchen“ zum ersten Mal wieder zu einer Übungseinheit und gibt damit den Startschuss in die Saisonvorbereitung. Runde 120 Borussen-Fans heißen die neue Mannschaft in einer traumhaft schönen Sommerabend-Kulisse im Ellenfeld-Stadion mit viel Applaus willkommen. Vor allem die neuen Spieler genießen die Aufmerksamkeit des Publikums: Alexander Jochum (von Preußen Merchweiler), Dylan Sodji (aus dem pfälzischen Hermersberg), Niklas Allenfort (U 19 1. FC Saarbrücken), Sebastian Cullmann (bislang VfL Primstal), Anas Hafid (U 23 FC Homburg), Heimkehrer Deniz Siga (FC Bitburg) und die zwei Brasilianer Elyeu Mitrut und Lukas Mello stehen im Fokus der Anhänger. Verabschiedet werden, verbunden mit herzlichem Dank für ihren Einsatz im Borussen-Trikot, die Akteure Kristof Scherpf (zurück nach Jägersburg), Jan Luca Rebmann (zum Ligakonkurrenten Auersmacher), Torhüter Marlon Beckinger (zu Hertha Wiesbach) und Josef Hindi (Ziel unbekannt). Auch Torwarttrainer Mario Rino verlässt aus familiären Gründen nach langjähriger Tätigkeit bei der Borussia das Ellenfeld. Der Brasilianer Lukas Mello kehrt dem Ellenfeld nach nur kurzer Zeit wieder den Rücken und reist in seine Heimat zurück.

Auch im Funktionsteam gibt es Veränderungen. Mit Dirk Dollmann (Foto oben) engagiert sich ein langjähriger Borusse ehrenamtlich als neuer Teammanager und koordiniert die organisatorischen Dinge rund um die Saarlandliga-Mannschaft. „Der Verein hat mir in 50 Jahren Fan-Dasein viel gegeben, da ist es jetzt an der Zeit etwas zurückzugeben“, zeigt sich der 58jährige hochmotiviert. Beweggrund dafür, zum ersten Mal ein offizielles Amt zu übernehmen, ist für ihn auch die Tatsache, „dass bei der Borussia Menschen am Werk sind, die ich gerne unterstützen möchte.“ Der langjährige Geschäftsstellenleiter Dieter Baum übergibt derweil seine Aufgaben im Borussia-Büro arbeitsteilig an Boris Schellenberg und Markus Willems.

August 2020:

In einer 30minütigen Sondersendung lässt die SR Sportarena unter dem Motto „Fußball in der Hüttenstadt“ die großen Bundesligazeiten der Borussia noch einmal Revue passieren. Mit Günter und Stefan Kuntz sowie Sascha Purket kommentieren drei Größen der Borussia-Historie die Bilder und rufen manch spannende Spielszenen noch einmal in Erinnerung.

Real Madrid im Ellenfeld: 50 Jugendliche nahmen unter besonderen Rahmenbedingungen am zweiten Fußballcamp in der Ferraro-Sportarena teil. (Fotos: -jf-)

Unter strenger Berücksichtigung der Corona-Regeln nehmen 50 junge Fußballerinnen und Fußballer am „Real-Madrid-Fußballcamp“ statt, das zum zweiten Mal in der Ferraro-Sportarena stattfindet. Die Teamleiter können dabei nicht nur ein beachtliches fußballerisches Niveau der Jugendlichen konstatieren, sondern haben auch wichtige Werte des Fußballsports wie Respekt, Fairplay und Disziplin im Auge. Mit Chantal Serr wird gleichzeitig zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ein Mitglied der Borussen-Jugend zu einem Lehrgang des Saarländischen Fußballverbandes eingeladen: Die junge Sportlerin bewährt sich beim U13-Sichtungslehrgang in Saarbrücken und darf wiederkommen!

Coronabedingt hat das Teamfoto in dieser Spielzeit ein anderes Aussehen. Da auch der gesprengte Gasometer als Kulisse nicht mehr zur Verfügung steht, stellt sich die Mannschaft diesmal in der Fankurve unter Einhaltung der vorgegebenen Abstandsregeln zum Gruppenbild auf. Damit soll unter dem Motto „Mit Abstand die beste Fankurve der Liga“ auch die Bedeutung von Block 5, über dessen Abriss schon einmal Spekulationen aufgetaucht waren, nachdrücklich unterstrichen werden.

Mit Abstand die beste Fankurve: Corona-Teamfoto Borussia 2019/20. (Foto: -jf-)

Den Auftakt zur kleinen Testspiel-Serie gestalten die Borussen erfolgreich: Mit 4:0 bei der SG Eppenbrunn und 2:0 gegen den VfR Baumholder in Thallichtenberg im Schatten der Burg Lichtenberg bleiben die Klos-Männer ohne Gegentor. Dafür kommt es wenige Tage später in der Nachholbegegnung des Viertelfinales im Saarlandpokal knüppeldick: Eine allerdings personell arg dezimierte Borussen-Mannschaft hat beim 2:8 auf dem Gelände des SV Auersmacher keine Chance und verabschiedet sich aus dem Wettbewerb. Bei der 3:5-Niederlage im Vorbereitungsspiel bei Oberligist Hertha Wiesbach hält sich Borussia mehr als tapfer, führt bis in die Schlussviertelstunde hinein durch Tore der drei Neuen Dylan Sodji, Sebastian Cullmann und Niklas Allenfort sogar 3:2, ehe Kraft und Konzentration nachlassen. Etwas nachdenklich stimmen Trainer Björn Klos allerdings noch Defizite im Defensivbereich. Die Generalprobe für den Saisonauftakt gelingt allerdings beim Oberliga-Aufsteiger FSV Salmrohr dann wieder „zu null“: Tim Klein und Frissell Hunter belohnen ihr Team für eine geschlossene Leistung mit zwei Toren zum 2:0-Sieg.

Wiedersehen mit dem Ex-Borussen Sebastian Grub (re.): Der Torwart des FSV Salmrohr setzt sich in dieser Szene gegen Alexander Jochum (li.9 und Kamil Cueremurzynski (Mitte) zur Wehr. (Foto: -jf-)

Gleichzeitig findet im Ellenfeld ein Benefiz- und Gedächtnis turnier verschiedener F-Jugendmannschaften zur Erinnerung an die viel zu früh verstorbene Steffi Joas statt, der Erlös kommt ihrer Familie zugute. (-jf-)

Fortsetzung folgt!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen