Lauf gegen Druck

Letzte Informationen vor dem Heimspiel der Borussia morgen gegen Saar 05 (Anstoß: 15.30 Uhr)

Unser Bild: Rückblick – im Vorjahr war die Freude groß nach dem 4:0 gegen Saar 05 im Ellenfeld, besonders bei Niklas Allenfort, der einen Freistoß vom linken Strafraumeck mustergültig im Torwinkel versenkte (li.) und von Tim Cullmann (re.) zurecht gefeiert wurde. (Archivfotos: -jf-)

UPDATE: Zum Heimspiel gegen Saar 05 gilt nach wie vor die 3G-Regel. Lediglich die Haupttribüne ist geöffnet.

Auch die zweite Mannschaft und die AH der Borussia sind am Wochenende im Einsatz! Die AH spielt am Samstagabend, 18.00 Uhr, auf dem Rasenplatz am Berthold-Günter-Platz beim SSV Wellesweiler, Borussia II ist am Sonntag (15.00 Uhr) zu Gast bei der DJK Elversberg. Beide Teams freuen sich über jegliche Zuschauerunterstützung!

Am Sonntagvormittag (Anstoß: 11 Uhr) findet im Ellenfeld-Stadion das DFB-Pokalspiel der U19 der SV Elversberg gegen Fortuna Düsseldorf statt. Auch zu dieser sicher interessanten Begegnung herzliche Einladung!

Der Gegner vom Kieselhumes kommt mit einer nahezu makellosen Bilanz ins Ellenfeld: 1:0 in Siersburg, 4:2 gegen Köllerbach, 2:1 gegen Bliesmengen-Bolchen, 3:0 gegen die FSG Ottweiler-Steinbach und zwischendurch ein respektables 1:1 beim Titelfavoriten SV Auersmacher – da kann man zweifellos von einem Bombenstart sprechen, den man nicht unbedingt von den Söhnen Saarbrückens erwartet hätte. „In diesen Spielen konnte die Mannschaft zeigen, dass mit ihr in dieser Saison zu rechnen ist“, blickt der derzeit noch verletzte Torjäger Christian Hertel, der sich seit Mai auch im Vorstand engagiert, optimistisch in die Zukunft, „denn es scheint sich ein Team zu formen, das jeden Gegner in der Liga ärgern kann und auch will.“ Auf jeden Fall stellt Saar 05 eine gestandene Mannschaft, die im vergangenen Jahr nicht so richtig ins Rollen gekommen war und bei Saisonabbruch auf Rang 11 gelandet war – eine Platzierung, die dem Leistungsvermögen der Truppe des langjährigen Trainers Timon Seibert (seit 2007!) nicht gerecht wurde. Mit Rouven Osthoff (ist aus Bischmisheim zurückgekehrt), den Franzosen Nicolas Quesne, Mehdi Allal und Adiö Taghzoute sowie Lars Weber (von der FSG Ottweiler-Steinbach) und dem Auersmacher Lukas Philipp wurden interessante Spieler als Verstärkungen an Land gezogen. Da auch im Umfeld wieder Ruhe eingekehrt ist und dem früheren Unternehmer Hans Joachim Spönemann (65) ein neuer Vorsitzender gefunden wurde, stehen die Zeichen für eine gelungene Saison für die St. Johanner bestens!

Das Aufgebot unseres Gegners Saar 05 für die Saarlandliga-Saison 2021/22. (Foto: Homepage Saar 05)

Die Ausgangssituation: „Die haben einen Lauf, wir haben schon Druck“, mit diesen Worten bringt Borussias Coach die Lage durchaus auf den Punkt. Die Borussen sind jetzt vier Spiele ohne Sieg. 5 Punkte aus 5 Spielen entsprechen natürlich nicht dem selbst gestellten Anspruch. Vor allem spielerisch herrscht Stagnation, ist noch viel Luft nach oben. Da ist es gut, dass die Offensivkräfte beim 9:0 im Pokal gegen den SV Bexbach unter der Woche wieder beweisen konnten, dass sie noch wissen, wo das Tor steht. Das auch gegen die Saarbrücker Gäste unter Beweis zu stellen, wird nicht einfach. „Mit David Seibert und Vedad Ivancovic hat Saar 05 eine gestandene Innenverteidigung, die wohl routinierteste der Liga, die regelrecht eine Bierruhe ausstrahlt und die jungen Leute lenkt. Damit stehen sie hinten im Kollektiv ausgezeichnet“, so die Einschätzung von Björn Klos, der den Gegner einem ausführlichen Video-Studium unterzogen hat. Ist da ein möglicher Rückstand schon „tödlich“? Das möchte Björn Klos so nicht unbedingt unterstreichen: „Gegen Primstal haben wir nach dem Rückstand mächtig Druck aufgebaut, Moral gezeigt und der Partie fast noch eine Wende geben können. Umgekehrt sind wir gegen Köllerbach und Auersmacher mit einem Blitzstart jeweils früh in Führung gegangen und haben am Ende trotzdem nicht gewonnen. Aber klar: Selbst in Führung zu gehen ist schon was anderes als der Führung des Gegners hinterherzulaufen.“

Borussias Personallage ist weiter angespannt. Positiv, dass aus dem Pokalspiel in Bexbach keine weiteren verletzungsbedingten Ausfälle resultierten. Ob Kamil Czeremurzynski (Rücken) und Marco Dahler (muskuläre Probleme) auflaufen können, wird sich kurzfristig entscheiden. Tim Braun, der in Bexbach ausbildungsbedingt fehlte, steht wieder zur Verfügung. Quincy Henderson stand in Bexbach wieder auf dem Platz und konnte durch sein Tor Selbstvertrauen gewinnen. Die beiden Neuzugänge Joey Perryman und Tim Ugo sind – ebenso wie Rückkehrer Nyger Hunter – frühstens im Auswärtsspiel am kommenden Wochenende bei der FSG Ottweiler-Steinbach einsatzbereit.

Bisherige Spiele in der Saarlandliga gab es seit dem Oberliga-Abstieg der Borussia vier an der Zahl, drei im Ellenfeld, von denen die Borussen zwei gewinnen konnten (2018/19) mit 2:1, im vergangenen Sommer am zweiten Spieltag mit 4:0. Lediglich in der Spielzeit 2019/20 konnte Saar 05 mit 2:0 die Punkte entführen. In der bislang einzigen Partie auf dem Kieselhumes fuhr Borussia einen 5:2-Erfolg ein. Die beiden anderen in Saarbrücken vorgesehenen Rückspiele fielen Corona zum Opfer.

Schiedsrichter des Spiels ist (nach Angaben von fussball.de) Till Greve. Ihm assistieren an den Seitenlinien die Herren Niclas Rose und Willem Smakman. Borussia wünscht dem Team der Unparteiischen eine gelungene Spielleitung! (-jf-)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen