Drei Titel für die Borussen-Jugend!

Nachlese in Wort und Bild: Erfolgreiche Teilnahme an den Stadtzmeisterschaften 2024!

Unser Bild: So sehen Meister aus! Gleich dreimal konnte die Borussen-Jugend (hier die E-Junioren) am Wochenende den Stadtmeisterpokal ins Ellenfeld holen – herzlichen Glückwunsch! (Fotos: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Neunkircher Sportverband in der Sporthalle Wellesweiler in der Ohlenbach-Halle in Wiebelskirchen die Hallen-Stadtmeisterschaft der Jugend. Die Borussen nahmen mit 7 Mannschaften teil und stellten als einziger Verein in jeder Altersklasse eine Mannschaft. Erstmals seit langen Jahren konnte auch wieder eine A-Jugend ins Rennen geschickt werden. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Wie im Vorjahr gingen drei Titel ins Ellenfeld – G-, E- und C-Junioren der Borussia wurden Stadtmeister, die D-Jugend Vizemeister. Aber auch der 3. Platz der F-Jugendlichen kann sich sehen lassen!

Den Auftakt machten um 9.30 Uhr die C-Junioren. Borussia traf in den Gruppenspielen (einfache Runde, Spielzeit: 15 Minuten) auf die SG Furpach-Wellesweiler, die SG Wiebelskirchen-Hangard und den FV Neunkirchen und sicherte sich souverän den Stadtmeistertitel.

Stadtmeister 2024: Die C-Jugend aus dem Ellenfeld! (Foto: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Ab 11.20 Uhr spielten dann die D-Jugendlichen ihren Meister aus. Hier hatten es die Borussen ebenfalls mit den Spielgemeinschaft aus Furpach-Wellesweiler, dem TuS Wiebelskirchen sowie mit dem FV Neunkirchen zu tun. Den Jungs aus dem Ellenfeld fehlte am Ende nicht viel zum Turniersieg: Im entscheidenden Spiel kassierte man Sekunden vor dem Schluss den Knock-out-Treffer und musste dem TuS Wiebelskirchen den Vortritt lassen. Dennoch war der 2. Platz ein Erfolg, der sich sehen lassen kann!

Stadtmeister 2024: Die G-Jugend der Borussia! (Foto: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Im Anschluss erfolgt ab 12.50 Uhr der Startschuss für die G-Junioren. Die Borussen-Jungs maßen sich mit der SG Furpach-Wellesweiler I und dem SV Kohlhof I und schnappten sich wie zuvor ihre Kollegen von der C-Jugend den Stadtmeisterpokal!

Ab 14.20 Uhr kickten die F-Jugendlichen um Meisterehren. In der Vorrunde trafen bei jeweils 10 Minuten Spielzeit in Gruppe A die SG Furpach-Wellesweiler, der FV Neunkirchen, der SC Ludwigsthal und der SV Kohlhof I aufeinander, in Gruppe B standen sich die JSG Saarpfalz, die SG Wiebelskirchen-Hangard und die Borussia gegenüber. Die jungen Borussen durften am Ende mit dem 3. Platz im Gesamtklassement sehr zufrieden sein!

Guter 3. Platz: Die F-Junioren der Borussia! (Foto: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen

Draußen vor der Halle wurde es langsam dunkel, als sb 17.00 Uhr die E-Junioren an der Reihe waren. Die Borussen fieberten ihren Spielen entgegen und gehörten zu den 5 Teams, die in einer einfachen Runde mit jeweils 12 Minuten Spielzeit den Stadtmeister unter sich ausspielten. Die Gegner heißen: SG Furpach-Wellesweiler, FV Neunkirchen, JSG Saarpfalz und SG Wiebelskirchen-Hangard. Und am Ende hieß der Stadtmeister: Borussia Neunkirchen!

Zwar keinen Titel, aber wichtige Erfahrungen sammelte die derzeit im Aufbau befindliche Borussen-A-Jugend. (Foto: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Bei den abschließenden Runden der B- und A-Jugend waren die jungen Borussen im Kampf um den Stadtmeistertitel chancenlos und zogen jeweils gegen den starken Landesligisten aus Wiebelskirchen-Hangard verdient den Kürzeren. „Die Jungs haben alles gegeben. Insofern ist das kein Beinbruch, denn in diesen beiden Jahrgängen sind wir noch nicht so weit“, zog Jugendvorstand Michael Raber dennoch ein positives Fazit und versicherte, „dass wir unser B- und A-Juniorenteam in den nächsten Monaten verstärken und nach vorne bringen werden. In ein bis zwei Jahren werden wir dann auch bei den Hallen-Stadtmeisterschaften ein Wort mitzureden haben.“

Tragen mit Stolz das Borussen-Wappen: Entweder als Spieler auf der Brust des Trikots oder als Fan auf der Tribüne – die aufblühende Jugendabteilung im Ellenfeld macht Hoffnung! (Fotos: Jugendabteilung Borussia Neunkirchen)

Drei Stadtmeistertitel gewonnen zu haben und in allen Jahrgängen vertreten gewesen zu sein, und das als einziger Verein ohne Spielgemeinschaft – unter dem Strich ein sehr guter Tag für die Borussen-Jugend, die in der Wiebelskirchener Ohlenberg-Halle ihren Aufschwung erneut unter Beweis stellte. Da bleibt am Ende nur eines: Allen Trainer, Betreuern, jungen Spielern, aber auch den unterstützenden Eltern und Familien für ihren tollen Einsatz zu danken und herzlich zu gratulieren. Ihr habt die Farben der Borussia hervorragend vertreten!

Ein herzlicher Dank geht ebenfalls an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Neunkircher Sportverbandes für die reibungslose Organisation des Turniers! (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen