Der nächste Oberligist wartet auf die Borussia

Letzte Informationen vor dem Testspiel der Borussia am morgigen Samstag, 14.00 Uhr, bei Röchling Völklingen

Unser Bild: Besonderes Spiel für Kevin Saks, der nach seiner Rückkehr ins Ellenfeld an alter Wirkungsstätte seine Torgefährlichkeit natürlich nur allzu gerne unter Beweis stellen will. (Archivfoto: -jf-)

UPDATE: Am morgigen Sonntag, 30. Januar 2022, bestreitet die neuformierte U23 der Borussia ihr zweites Testspiel gegen den SC Ludwigsthal II. Anstoß ist um 15.00 Uhr in der Ferraro-Sportarena. Die Mannschaft von Trainer Besart Sudari freut sich über jegliche Fan-Unterstützung!

Der Gegner: „Stand jetzt haben wir unser Saisonziel verfehlt. Das ist für die Mannschaft, die das Potential hat oben mitzuspielen, enttäuschend“, fasst Lars Anton den bisherigen Saisonverlauf seiner Mannschaft im „Saar.Amateur“ zusammen. Doch Völklingens Mittelfeldspieler, der vor Saisonbeginn von Saar 05 zurückgekehrt war, weiß auch zumindest einen der Gründe zu benennen: „Die schwierigen Umstände in der Vorbereitung haben ihren Teil zum schwachen Abschneiden beigetragen. Was er damit meint: Die mehrwöchige Trainingspause wegen einiger Corona-Fälle ließ kaum ein Einspielen des Teams zu, zudem fehlten immer wieder Spieler, z. B. auch wegen Urlaub. So mangelte es zum Saisonauftakt an Fitness, taktischem Verständnis und anderem mehr. Konstanz war auf diesem Wege kaum zu erreichen, zumal auch Pech dazukam. Als nach fünf Spielen nur ein Sieg zu Buche stand, wurde Trainer Maurice Erhardt freigestellt, A-Jugend-Trainer Tim Schwarz übernahm. Der 34jährige spielte früher selbst beim SC Idar-Oberstein in der Regional- und Oberliga, trug in der Spielzeit 2013/14 auch ein Jahr lang das Trikot der Borussia. Der neue Coach startete gut, holte 7 Zähler aus den ersten drei Spielen. Rein theoretisch ist sogar noch der Sprung auf Platz 6 möglich. In den noch ausstehenden Spielen (in Mechtersheim und zuhause gegen Pfeddersheim) müssten 6 Punkte her, zudem muss die Konkurrenz verlieren. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt – es zählt jetzt nicht Anderes“ gibt indes Tim Schwarz die neue Losung aus. Der Trainer ist Realist, denn schließlich gaben die Völklinger in der Winterpause auch einige Spieler ab. Unter anderem kehrten Torjäger Kevin Saks (nach Neunkirchen) und Alexander Schmieden (Jägersburg) zu ihren früheren Vereinen zurück. Mit Mefail Kadrija und Julian Kern stehen zwei ehemalige Borussen im Röchling-Team, auch der spielende Co-Trainer Nico Zimmermann, der erfahrenste Akteur, der mit Saarbrücken, Eintracht Braunschweig, dem VfR Aalen, Homburg und Elversberg schon höherklassig spielte, war mal im Ellenfeld aktiv. Ein erster Test ging vor Wochenfrist bei Oberliga-Spitzenreiter Eintracht Trier mit 1:5 verloren.

Die Ausgangssituation: Nichtsdestotrotz glaubt Borussen-Coach Björn Klos, „dass unser Gegner ein schlagkräftiges Team zur Verfügung hat, das uns ganz schön fordern wird“, und spricht von einem „interessanten Test, der die Spielpraxis fördern soll.“ Was der Trainer von seinen Schützlingen verlangt: „Die Fehler, die wir in Jägersburg gemacht haben, sollen sich nicht wiederholen. Da müssen wir inzwischen einen Schritt weiter sein!“ Dennoch will Björn Klos die Partie nicht zu hoch hängen: „Wir stehen am Beginn der Vorbereitung. Es gilt, in die Basics hineinzufinden.“ Mit der Trainingswoche war er trotz dezimierten Kaders nicht unzufrieden: „Die Jungs, die da sein konnten, haben gut mitgezogen.“

Borussias Personalsituation hat sich gegenüber dem Spiel in Jägersburg nicht verändert. Mit Connor Harding ist der Neuzugang vom FV Bischmisheim auch diesmal wieder dabei. Ebenfalls neu im Kader: Akim Soulemana vom VfB Dillingen, der variabel einsetzbar ist. Seine Treffsicherheit beweisen will Kevin Saks an alter Wirkungsstätte.

Schiedsrichter des Spiels ist Niclas Zemke vom SV 1919 Fürstenhausen. Er war in der laufenden Saison bei der Partie der Borussia gegen den VfL Primstal (1:2) im Ellenfeld im Einsatz. Ihm assistieren an den Seitenlinien die Herren Lukas Jungfleisch und Johannes Krisam.

Hinweise für die Borussen-Fans: Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz im Hermann-Neuberger-Stadion. Anstoß ist um 14.00 Uhr, Einlass für Zuschauer frühestens ab 13.00 Uhr. Es gilt die 2G-Regel. Bitte entsprechende Nachweise und Ausweise dabei haben – diese werden beim Einlass kontrolliert. Im Eingangsbereich und am Imbiss bitte Masken tragen und Abstände einhalten!

Navigationsadresse: Stadionstrasse 16-18, 66333 Völklingen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen