Borussia II stoppt gegen Hangard Gegentor-Lawine

Attila und Dennis Serr neues Trainerteam / Erfolgreiches Wochenende für die Ellenfeld-Jugend

Unser Bild: Dreimal Serr für Borussia II (v.l.) – Attila und Dennis Serr übernehmen im sportlichen Bereich die Verantwortung, Christoph Serr kümmert sich um das Drumherum. (Fotos: Susi Welter / -jf-)

Nach drei deftigen Niederlagen zu Saisonbeginn lieferte Borussias zweite Mannschaft in der Kreisliga A Saarpfalz dem Nachbarn SVGG Hangard II einen harten Fight und musste sich erst kurz vor Schluss knapp mit 0:1 geschlagen geben. Daniel Sorrentino erzielte für die spielerisch überlegenen Gäste das entscheidende Tor und brachte damit die tapfer kämpfenden Borussen um den ersten Punktgewinn, der aufgrund des kämpferischen Einsatzes nicht unverdient gewesen wäre. Für Borussia II kamen am Sonntag gegen Hangard II zum Einsatz: Tobias Müller – Richard Portino, Kevin Clemens, Christian Bauermeister, Berkay Bas, Ali Dev, Ilya Gelvig, Devran Akgül, Viktor Seller, Edison Kurti, Attila Dev sowie als Einwechselspieler Mehid Ljatifi, Isa Özgengiz, Leon Haupenthal und Astrit Kurti.

Das neue Trainer-Gespann Attila und Dennis Serr, das Steven Hoffmann ablöst, blickt trotz der hohen Niederlagen mit Zuversicht nach vorne. „Auch die soziale, humane Komponente spielt eine Rolle. Denn bei all den bisherigen Ergebnissen darf man nicht vergessen, dass wir auch Spieler mit Handicap im Team haben. Auch solchen Akteuren muss die Gelegenheit gegeben werden, in einer Liga am Spielbetrieb teilzunehmen“, erklärt Attila Serr, der das kurzfristige Ziel wie folgt formuliert: „Wir versuchen, die Hinrunde einigermaßen vernünftig über die Bühne zu bringen und das Bestmögliche rausholen. In der Winterpause soll dann auch Verstärkung kommen.“ Für Attila Serr, der gelegentlich auch als Spieler auflaufen wird, ist das Traineramt bei Borussias Zweiter kein Neuland: Bereits in der Spielzeit 2017/18 coachte er die Mannschaft. Unterstützt wird das neue Trainerteam durch Christoph Serr, der als Teammanager Koordinationsaufgaben übernimmt. Steven Hoffmann ist als Betreuer weiter aktiv mit an Bord. Die Borussia bedankt sich ganz herzlich sowohl bei Steven Hoffmann als auch bei den Serr-Zwillingen und Christoph Serr für ihr Engagement!

Recht positiv konnten derweil Borussias Jugendteams das vergangenen Wochenende gestalten. Die kleinsten Borussen (G-Jugend) feierten gegen die SG Bliestal I (3:0) und die SG Erfweiler-Ehingen (6:0) zwei klare Siege, musste sich aber gegen die JSG Untere Blies mit viel Pech und zwei Eigentoren mit 3:4 und gegen die SG Hassel mit 2:4 trotz tapferer Gegenwehr geschlagen geben.

Die F-Junioren waren gleich mit drei Mannschaften im Einsatz. Die F1 blieb gegen Höcherberg (zweimal 3:0) und den FV Neunkirchen (3:0 und 2:0) nicht nur ungeschlagen, sondern auch ohne Gegentor. Die F2 trat jeweils gegen die F1-Teams aus Höcherberg (2:1), Einöd-Ingweiler (2:0) und Kirkel (5:2) an und konnte ebenso alle Partien für sich entscheiden. Die aufgrund des großen Zulaufs neu ins Leben gerufene F3 traf zur Premiere in vier Spieleinheiten auf Oberbexbach – unter dem Strich stand auch hier eine positive Bilanz (3:1, 1:1, 0:1, 2:1).

Während die E1-Junioren die SG Erbach mit 6:2 schlugen, unterlag die D-Jugend der SG Oberbexbach trotz einer 1:0-Führung am Ende noch klar mit 1:9 – „das Powerplay des Gegners war einfach nicht mehr zu stoppen“ so Trainer Christoph Serr. Die E2- und C-Jugend blieb ohne Spiel, weil der jeweilige Gegner nicht antrat. (-jf-)

2 Kommentare

  1. SERR, SERR und SERR, ehrlich, treu und willensstark! Was mehr braucht eine Mannschaft!?
    Wir, Johannes und ich, sind gespannt und erwartungsvoll erfreut, wie es dort weiter gehen wird. Wir wünschen den S E R R S Freude am Tun und ihren Anvertrauten, außer einem Hochgefühl, viel Erfolg. Viele Grüße von Johannes und Leo

Kommentar hinterlassen