Viererkette – Borussen-News in Wort und Bild

Am vergangenen Pfingstsonntag wurde Trainer Christian Schübelin in Freisen verabschiedet (Bild oben / Homepage FC Freisen). Mit dem 2:1-Sieg gegen den SV Rohrbach konnte das Ziel Klassenerhalt endgültig gesichert werden, nachdem im Jahr zuvor Christian Schübelin den FC Freisen zum Vizemeistertitel geführt hatte. Schon in etwas mehr als zwei Wochen bittet Borussias neuer Coach seine Schützlinge zum Trainingsauftakt. Am Montag, dem 19. Juni, startet um 18.30 Uhr die erste Übungseinheit in der Ferraro-Sportarena. Insgesamt 25 Trainingseinheiten sind vorgesehen, um die Mannschaft auf die neue Spielzeit in der Schröder-Liga Saar vorzubereiten. Zudem sind im vorläufigen Plan fünf Testspiele (gegen Oberliga-Aufsteiger VfR Baumholder, Oberligist SV Auersmacher, Oberliga-Absteiger FSV Jägersburg, den pfälzischen Landesligisten SG Rieschweiler und den Verbandsligisten SC Idar-Oberstein) terminiert – Änderungen noch möglich. Die genauen Spieltermine werden zeitnah bekannt gegeben. Die neue Saison beginnt am letzten Juli-Wochenende (29./30. Juli 2023).

Zum Trainingsauftakt erwartet die Borussia einen weiteren neuen Spieler. Vom FC Freisen bringt Trainer Christian Schübelin Ralph Smith (Foto oben / fupa.net) mit ins Ellenfeld. Der 29jährige Deutsch-Amerikaner ist auf der rechten Seite im Mittelfeld flexibel einsetzbar. Seine fußballerische Ausbildung erhielt Ralph Smith in den U-17- und U19-Mannschaften des 1. FC Kaiserslautern und der SV Elversberg, im Senioren-Bereich trug er das Trikot des SC Halberg-Brebach, Röchling Völklingen, Hertha Wiesbach, SG Marpingen und SVN Zweibrücken, ehe er seit 2016 seine sportliche Heimat beim FC Freisen fand. Dort erzielte er in 62 Spielen 13 Tore. Borussia heißt Ralph Smith im Ellenfeld schon jetzt herzlich willkommen und wünscht einen guten Einstand – viel Glück und Erfolg, Ralph!

Einen guten 3. Platz belegte Borussias D-Jugend beim Pfingstturnier in Wemmetsweiler. Nach einer 0:3-Niederlage zum Start gegen die SV Elversberg holten die Schützlinge des Trainerteams um Oliver Kremp und „Pogi“ Jung (Foto oben) beim 1:1 gegen die SG Hüttigweiler-Schiffweiler den ersten Punkt, ehe sie die gastgebende SG Wemmetsweiler mit 2:0 besiegten. Zum Abschluss mussten sich die jungen Borussen gegen die SG Heiligenwald mit 1:2 geschlagen geben.

*****

Keine Chance hatte Borussias AH am Pfingstsamstag gegen die SG Wiebelskirchen-Hangard. Zwar konnte Uli Horbach die Führung der Gäste (Calogero Guaracci) zum 1:1 ausgleichen, doch anschießend schraubten Thomas Hauser, Kim Neufang und Luca Valenta den Vorsprung der starken Wiebelskircher auf 4:1 hoch. Mehr als der zweite Treffer durch Andreas Uhl war für die Borussen dann nicht mehr drin,während die Gäste noch einen Treffer nachlegten. „Wiebelskirchen-Hangard hat eine ganz starke Mannschaft und mit 5:2 verdient gewonnen“, bilanzierte Kapitän Uli Horbach nach den 90 Minuten in der Ferraro-Sportarena. Gelegenheit, es besser zu machen, besteht beim Willi-Ertz-Cup am 17. Juni – dort treffen beide Mannschaften erneut aufeinander. (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen