Teamwork zahlt sich aus!

Unser Bild: Mit Feuer und Flamme in die Planungen – Gunther Persch brennt für die Borussia und hat gemeinsam mit Peter Rubeck und Dirk Klein den Kader für 2022/23 weitgehend zusammengestellt. (Foto/Montage:-jf-)

Die Winterpause ist noch nicht zu Ende, da laufen im Ellenfeld auch schon die Planungen für die kommende Spielzeit 2022/23. Das Team um Sportvorstand Gunther Persch legt die Hände nicht in den Schoß, sondern hat gemeinsam mit dem neuen Trainer Peter Rubeck, der am 1. Juli 2022 im Ellenfeld übernimmt, im Rahmen der „Allianz 2025“ bereits jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und den Kader für die neue Saison aufzustellen. Gunther Persch gibt an dieser Stelle einen kurzen Ausblick. Es wird spannend!

Liebe Borussen, eine turbulente Zeit liegt hinter uns. Wir haben es geschafft mit viel Kraft, Engagement und Einsatzbereitschaft den Kader für die Saison 2022/2023 bis auf Nuancen stehen zu haben. Wir werden in den nächsten Tagen die neuen Spieler bekannt geben und vorstellen.

Mit der Entscheidung Peter Rubeck als Trainer zu holen, hat der Wahnsinn begonnen. Ja, Wahnsinn – denn anders kann man das Engagement von Peter nicht nennen. Mit welchem Zeitaufwand, mit welcher Akribie und mit welchem Einsatz er zuerst mit den Spielern, die bei Borussia bleiben, gesprochen hat, ihnen die Perspektive, die Idee und das gemeinsame Ziel aufgezeigt hat, so hat er dann parallel an den Neuverpflichtungen für die neue Saison gebastelt.

Wobei das so nicht ganz richtig ist. Peter Rubeck war auch maßgeblich an den Verpflichtungen von Kevin Saks und Fabian Scheffer beteiligt. Sie waren zuerst für die neue Runde ein Thema, bis wir gemeinsam darüber gesprochen und festgestellt haben: Die Chance ist ja noch da, den 2. Platz zu schaffen!

Peter Rubeck hat ohne lange zu überlegen mit daran gearbeitet, Kevin und Fabian in der Winterpause direkt zur Borussia zu holen, um dieses Ziel zu erreichen. Das zeichnet Peter Rubeck aus: Er denkt nicht an den persönlichen Erfolg, nein, er arbeitet selbstlos mit daran, dass Borussia jetzt schon eine Chance auf den Aufstieg haben könnte.

In den letzten Wochen und Monaten war es an der Tagesordnung, dass morgens um 6.45 Uhr das Telefon gebimmelt hat und Peter dran war. Dann wurde die Liste 1 in der linken Hosentasche, dann die Liste 2 in der rechten Hosentasche abgearbeitet und zu guter Letzt die Liste 3 in der hinteren Hosentasche. Deshalb sage ich: Wahnsinn, wie er sich Gedanken macht, die einzelnen Spieler analysiert hat, Stärken, Schwächen aufzeigt, ihre Positionen ausarbeitet, wer mit wem zusammen passen könnte, wie man die Spieler noch besser machen kann. Er ist in der Tat ein positiv Fußball-Verrückter, er lebt und atmet Fußball. Die neuen Transfers, aber auch Kevin und Fabian sowie die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der alten Spieler den gemeinsamen Weg weiter mitgehen – all das hängt ganz eng mit der Personalie Peter Rubeck zusammen.

Dass ich mich, in den letzten Monaten weitgehend auf die sportliche Ausrichtung der Borussia konzentrieren und zusammen mit Peter eine schlagkräftige Truppe aufstellen konnte, war auch nur möglich und ist auch der Verdienst meines Freundes Freund Dirk Klein. Dirk hat mir zuliebe bei der Entwicklung neuer Ideen geholfen, er hat uns darin unterstützt, neue Herausforderungen anzugehen, hat geholfen, Probleme zu beheben, er hat unser Sponsoring professionell aufgebaut, uns gezeigt, wie man erfolgreich Marketing betreibt und insgesamt zukunftsorientierter agiert. Er hat insbesondere mir und der Borussia in einer schwierigen Phase zur Seite gestanden, er hat uns beraten, Türen geöffnet und neue Wege aufgezeigt, wie es mit Borussia weiter aufwärts gehen kann. Dirk Kleins Leitspruch lautet; „Das Kapital der Borussia sind ihre Fans und deren Begeisterungsfähigkeit!“

Vielen Dank, Peter Rubeck, und vielen Dank, Dirk Klein, für Eure Hilfe und Unterstützung, die nicht selbstverständlich ist. Diese Hilfe tut der Borussia gut!

Gunther Persch, Sportvorstand Borussia, VfB e.V. Neunkirchen (Saar)

2 Kommentare

  1. Das ließt und hört sich alles gut an.Aber es gibt noch zwei andere die der Borussia gut tun.Gunther und Börn unser noch Trainer haben einen großen Anteil,das die Borussia dort steht wo sie steht.Die Arbeit von Sportvorstand Gunther trägt Früchte.Danke Gunther und Börn für die tollen Momente in unserem Stadion auf und neben dem Platz.Go Borussia.⚽⚽⚽ Wir sehen uns.

Kommentar hinterlassen