„Da sein, mitfühlen, mitgehen.“

Yvonne und Christian Schneider (unser Bild) gehen den Weg der „Allianz 2025“ mit und unterstützen die Borussia

„Da sein, mitfühlen, mitgehen.“ Unter diesem Motto sorgen Yvonne und Christian Schneider mit ihrem Bestattungsunternehmen in feinfühliger Weise für verstorbene Menschen und unterstützen die Hinterbliebenen in allen Formalitäten und organisatorischen Aufgaben, die nach dem Ableben eines Menschen zu erfüllen sind. „Wir nehmen den Betroffenen alles ab, was es zu bedenken und zu erledigen gibt“, bringt Christian Schneider die Philosophie des Unternehmens auf einen kurzen Nenner. Somit können diejenigen, die zurückbleiben, ihrer Trauer genügend Raum geben.

Das Familienunternehmen ist der Nachfolger im Hause Anschütz in der Hohlstraße 31 in Neunkirchen. Eine Filiale gibt es auch in Hangard an der Ziegelhütte 31. Sowohl in Neunkirchen als auch in Hangard können die Bearbeitung von Dokumenten, die notwendige Planung und Organisation von gewünschten Abläufen (Bestattungsart usw.) in allen Details bis hin zum Trauer-, Grab- oder Gedenkschmuck und zur Finanzierung besprochen und vereinbart werden. Als Fairpreis-Bestatter ist Christian Schneider rund um die Uhr erreichbar – ganz ohne Nacht, Feiertags- oder Wochenendzuschläge.

Zu den Dienstleistungen gehört auch die Beratung über Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge, um den Angehörigen und der Familie im Trauerfall Erleichterung und Anhaltspunkte zu geben. Christian Schneider und seine Mitarbeiter kommen dabei auf Wunsch auch gerne persönlich ins Trauerhaus, um in gewohnter Umgebung alle erforderlichen Dinge zu regeln. Da Christian Schneider mit dem Steinmetzmeisterbetrieb Bernd Sutter (Hangard) zusammenarbeitet, kann neben der Beisetzung auf Wunsch auch gleich die Organisation des Grabmales erfolgen.

„Da sein, mitfühlen, mitgehen.“ Das Motto des Familienunternehmens gilt für Christian Schneider aber auch mit Blick auf die gesellschaftliche Teilhabe und Verantwortung. Deshalb hat er sich entschlossen, in Zukunft im Rahmen der „Allianz 2025“ auch für die Borussia da zu sein und den Weg des Traditionsclubs mitzugehen. Einen Bezug zur Borussia hatte er schon lange durch zahlreiche Besuche der Heimspiele im Ellenfeld. „In Neunkirchen kommt man einfach nicht ohne die Borussia aus. Zudem befinden sich meine Geschäftsräume in der Hohlstraße in der Nachbarschaft des Stadions. Es ist mir einfach ein Bedürfnis, den Amateurfussball gerade in schwierigen Zeiten wie jetzt zu unterstützen“, begründet Christian Schneider, der selbst privat zwar viel gekickt hat, aber nicht in einem Verein, sein Engagement, das er im Übrigen auch bei der FSG Ottweiler-Steinbach betreibt. Einen Bezug zum runden Leder gab es auch durch den Sohn und die Gattin: Maurice war aktiver Fußballer in Hangard und Wiebelskirchen, Yvonne war als Schiedsrichterin für die Borussia und den SSV Wellesweiler auf den Sportplätzen der Region unterwegs.

Mitgefühlt hat die Familie mit der Borussia beim Heimspiel gegen Auersmacher. Zu gerne hätte man einen Sieg der Jungs von Björn Klos gesehen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Beim nächsten Spiel ist Familie Schneider wieder im Ellenfeld und hofft dann auf die drei Punkte!

Nähere Infos:

Filiale Neunkirchen: Hohlstraße 31, 66538 Neunkirchen

Filiale Hangard: An der Ziegelhütte 31, 66540 Neunkirchen-Hangard

Telefon: 06821-8494 / Fax: 06821-9533591 / e-mail: info@bestattungenschneider.de

Website: https://www.bestattungenschneider.de

1 Kommentar

  1. Ich finde es klasse, dass der Bestatter rund um die Uhr für die Kunden da ist. Ich kann mir vorstellen, dass dies in der schwierigen Zeit häufig sehr nötig ist. Da sollte auch eine große Portion an Empathie mit reinspielen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*