In der Ruhe liegt die Kraft!

„Bin stolz, Kapitän des Teams sein zu dürfen!“ / Borussias Kapitän Marco Dahler – eine Kurzvorstellung in Wort und Bild

Unser Bild: Der Kapitän geht voran – hier beglückwünscht von seinen Mannschaftskameraden nach seinem Tor beim 5:2-Erfolg in Hasborn. (Foto: -jf-)

Er ist alles andere als ein Lautsprecher. In der Ruhe liegt die Kraft – das ist die Devise von Marco Dahler. Mit einem guten Auge, viel Übersicht und der notwendigen Abgeklärtheit geht er voran, organisiert – in Abstimmung mit seinen Mitspielern – Borussia Defensivarbeit, macht dabei nicht nur das Abwehrzentrum dicht, sondern inszeniert auch das Aufbauspiel von hinten heraus und schaltet sich hin und wieder in die Offensive ein. Vor allem bei Standardsituationen rückt Borussias Nummer 8 nach vorne und hat im bisherigen Saisonverlauf bei seinen Vorstößen bereits drei Treffer erzielt. Keine Frage: Marco Dahler verkörpert den idealen Typ des modernen Innenverteidigers. Für Björn Klos gehört er „zum Besten, was die Liga auf dieser Position zu bieten hat. Er gehört zu den absoluten Leistungsträgern und spielt auch menschlich eine wichtige Rolle im Team. Nicht zuletzt seine Wahl zum Mannschaftskapitän hat gezeigt, dass sein Wort etwas gilt. Die Wahl ist eine Bestätigung dafür, dass Marco als Sportler und als Persönlichkeit einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und gereift ist. Dass er als erster vor einigen Wochen seinen Vertrag verlängert hat, ist ein Zeichen, dass er sich im Ellenfeld sehr wohl fühlt“, so Borussias Trainer über seinen „verlängerten Arm“ auf dem Spielfeld. Wir stellen unseren Kapitän heute in Stichworten und Bildern vor.

Marco Dahler

Geboren am: 10. Februar 1995

Familienstand: In festen Händen bei Selina Deutscher

Wohnort: Zweibrücken

Beruf: Kaufmann im Groß- und Einzelhandel

Fußballerische Laufbahn:Jugendbereich: SV Niederauerbach, 1.FC Kaiserslautern, FK 03 Pirmasens, 1. FC Saarbrücken U19 (nur Aufstiegsspiele sonst im Oberliga-Team) / Seniorenbereich: FK 03 Pirmasens (dabei im 1. Jahr A-Jugend schon 4 Einsätze im Oberliga-Team), 1. FC Saarbrücken U23 (Oberliga, 40 Spiele) , SV Saar 05 Saarbrücken (Regionalliga, 18 Spiele) , VfB Borussia Neunkirchen (Oberliga/Saarlandliga).

Bisherige Bilanz im Ellenfeld: Kam im Sommer 2016 von Saar 05 ins Ellenfeld, wurde sofort zum Stammspieler, absolvierte 27 Spiele in der ersten Saison, konnte aber auch den Abstieg in die SL nicht verhindern. Insgesamt 94 Spiele für Borussia, 7 Tore.

Kapitän (oben) und verlängerter Arm des Trainers auf dem Platz (unten): Borussias Nummer 8 und Leistungsträger, Marco Dahler. (Fotos: -jf-)

Wie ich zum Fußballsport kam: Durch meinen Vater, der selbst früher aktiv Fußball gespielt hat. Somit war ich schon in jüngsten Jahren auf den Fußballplätzen unterwegs.

Am meisten zu verdanken habe ich: Meinen Eltern. Sie haben gerade im Jugendbereich sehr viel Zeit geopfert um mich zu den Trainingseinheiten oder auf die Spiele zu fahren.

Mein bisher größter Erfolg bisher war der Aufstieg in die A-Junioren Bundesliga.

Wie ich die Zeit bei Borussia bisher erlebt habe:Durchweg positiv. Ich habe hier tolle Menschen kennengelernt und hautnah erlebt, dass für die Anhänger Borussias ,,Alte Liebe lebt´´ nicht nur ein Slogan ist!    

Was mir die Kapitänsrolle bedeutet: Ich bin stolz, bei einem so traditionsreichen Verein das Kapitänsamt auszuführen. Ich bin mir der Bedeutung bewusst und versuche das Vertrauen auch mit Leistungen zurück zu zahlen.

Meine bisherige Bilanz in der Saison 2019/20 bis zur Corona-Krise lautet:Gerade am Anfang der Saison haben wir in vielen Spiele zu blauäugig agiert. Da hat manchmal einfach die Cleverness gefehlt, was auch viel mit Erfahrung zusammenhängt. Aber dadurch lernen die jungen Spieler am schnellsten. Das gehört einfach dazu. Die Winterpause kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt, da wir einen guten Lauf hatten und die Resultate durchweg positiv waren. Jetzt bleibt leider nur abwarten!

Ich habe meinen Vertrag vorzeitig verlängert, weil ich mich voll und ganz mit dem Verein identifiziere und den eingeschlagenen Weg der Borussia weiter vorantreiben möchte.

Wie ich mit der Corona-Krise umgehe:Ich versuche mich an die vorgegebenen Auflagen zu halten. Natürlich fehlt es, uneingeschränkt etwas zu unternehmen, aber da müssen wir jetzt alle durch. Am meisten fehlt der Fußball, das ist klar.

Meine Ziele mit Borussia in der kommenden Saison lauten: Den eingeschlagenen Weg, mit jungen, talentierten Spielern weiter zu führen. Wir möchten den Zuschauern guten Fußball bieten und uns ständig weiterentwickeln.  

Was ich sonst noch sagen will: Ich möchte mich im Namen der Mannschaft herzlichst bei allen Unterstützern (gerade in der schwierigen Zeit) bedanke. Was hier in kürzester Zeit auf die Beine gestellt wurde, erfüllt die Mannschaft mit Stolz, das Trikot mit dem Goldenen B tragen zu dürfen.

Zudem möchte ich mich bei den ehrenamtlichen Helfern bedanken (das Team hinter dem Team), die gerade bei Heimspielen großen Einsatz zeigen!

Vielen Dank an Marco Dahler für die Anmerkungen zu den Stichwörtern, alles Gute und: Bleib fit und gesund, Käpt´n!

Marco Dahler in Bildern:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen