Erneut gute Nachrichten aus dem Borussen-Nachwuchs

Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft (GSG) neuer Partner / F-Jugend am Wochenende dreimal siegreich / Lehrgeld für die E-Jugend / Zweiter Sieg für Borussias Zweite: 5.1 beim TuS Wörschweiler

Unser Bild: Die GSG Neunkirchen, hier Geschäftsführer Guido Esseln (li.) und Prokurist Armando Palermo, wird Borussia in Zukunft bei sozialen Projekten mit Rat und Tat zur Seite stehen. (Foto: Homepage GSG)

Die erfolgreiche Jugendarbeit der Borussia trägt weiter Früchte. Nachdem die Zahl der Spieler in den verschiedenen Altersklassen in der letzten Zeit nahezu verdoppelt werden konnten, bleibt der Zuwachs an Quantität und Qualität des im Ellenfeld von allen Beteiligten erbrachten Engagements auch in der Öffentlichkeit nicht unbeobachtet. So wird die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft mbH (GSG) Neunkirchen die Jugendarbeit der Borussia bei Integration und sozialen Projekten unterstützen und mit den Vereinsverantwortlichen zusammenarbeiten. In guten Gesprächen mit der Leitung der GSG, dem Geschäftsführer Guido Esseln und dem Prokuristen Armando Palermo, konnte die Borussia ihren neuen Partner von dem eingeschlagenen neuen Weg überzeugen.

Die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft ist ein moderner Immobiliendienstleister, deren Zweck vorrangig darin liegt, eine sichere und sozial verantwortliche Wohnversorgung breiter Bevölkerungsschichten Neunkirchens zu gewährleisten. Die Gesellschaft errichtet, bewirtschaftet und verwaltet Bauten in allen Rechts- und Nutzungsformen. Weitere Geschäftsfelder liegen in der kaufmännischen und technischen Verwaltung von Wohneigentümer-Gemeinschaften (WEG) und der Drittverwaltung für private Eigentümer. Mit rund 2.000 Wohnungen im Eigenbestand bei knapp 122.000 Quadratmetern Wohn- und Nutzflächen ist die 1926 gegründete GSG Neunkirchens größte Vermieterin. Oberstes Ziel ist die Mieterzufriedenheit. Auch zu diesem Zweck wird der Gebäudebestand ständig den Wohnraumanforderungen der Mieterinnen und Mieter und sowie der Mietinteressenten angepasst. Konstante Instandhaltungsbudgets und umfassende Modernisierungsmaßnahmen untermauern die Marktführerschaft der Gesellschaft. Borussia bedankt sich bei der GSG, insbesondere bei den Herren Guido Esseln und Armando Palermo, ganz herzlich für die Förderung der stetig wachsenden Jugendabteilung und freut sich auf gute Zusammenarbeit!

Neben dieser guten Nachricht aus dem infrastrukturellen Bereich vermeldet die F-Jugend der Borussia auch an diesem Wochenende wieder erfolgreiche sportliche Resultate. Die Mannschaft konnte an ihrem Spieltag in Kirrberg alle drei Spiele gewinnen: Nach einem 2:1 gegen den VfR Frankenholz wiesen die Schützlinge von Trainer Dirk Steingasser den FV Oberbexbach klar mit 7:1 in die Schranken und konnten auch die letzte Partie gegen den TuS Wiebelskirchen knapp, aber verdient mit 2:1 zu ihren Gunsten entscheiden. „Die Jungs traten auch diesmal wieder als geschlossene Einheit auf und konnten zeigen, dass sie einfach Spaß am Fußballspielen haben“, lobte Dirk Steingasser seine Truppe, die mit diesen Erfolgen ihre Bilanz am Anfang der neuen Spielzeit schon auf 12 Siege und 51:8-Tore ausbaute. Nur einmal musste man sich bisher mit einem Remis zufrieden und nur einmal geschlagen geben – Respekt! Unser Bild zeigt die siegreiche F-Jugend mit ihrem Trainerteam (Foto: Jugendabteilung Borussia). Gratulation an unsere F-Jugend – hier wächst etwas Gutes heran!

Lehrgeld zahlen musste dagegen die E-Jugend, die gegen die Spvgg Einöd-Ingweiler mit 2:6 unterlag. „Eine verdiente Niederlage, die uns wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt hat“, so das Fazit von Trainer Michael Raber, der das Ergebnis aber auch einzuordnen weiß: „Die gegnerische Mannschaft spielt schon seit der G-Jugend zusammen. Wir dagegen sind eine neuformierte Truppe, in der beim Spiel am Samstag der Teamgedanke und das Motto `Jeder für jeden´ noch zu kurz kamen. Da müssen wir noch einiges lernen. Doch dazu sind Niederlagen auch da, aus denen man manchmal mehr mitnimmt als aus großartigen Siegen“, kann Michael Raber dem bitteren Ergebnis am Ende auch was Positives abgewinnen. Kopf hoch, Jungs, das nächste Mal wird es wieder besser!

Hayan Özdogan, Nikolay Stecenko und Karim Yacin (v.l.) gehörten zu den Torschützen beim 5:1-Sieg der zweiten Mannschaft beim TuS Wörschweiler. (Fotos: Borussia Neunkirchen)

Einen weiteren Erfolg konnte derweil Borussias zweite Mannschaft verbuchen. Nur eine Woche nach dem ersten Saisonsieg (im Ellenfeld 5:1 gegen Union Homburg) siegte die Mannschaft von Trainer Yasser Bennai mit dem gleichen Ergebnis beim TuS Wörschweiler und kletterte damit in der Tabelle ins Mittelfeld. Sofien-Emmanuelle Sabbani hatte die Borussen mit 1:0 in Führung gebracht (16.). Auch durch den Ausgleich durch Manuel Schmidt wenig später (20.) ließ sich Borussias U23 nicht aus dem Konzept bringen und sicherte sich durch eine bärenstarke Schlussphase mit Treffern von Sofien-Emmanuelle Sabbani (68.), Karim Yasin (76.), Hayati Özdogan (82.) und Nikolaj Stecenko (89.) den verdienten „Dreier“. Glückwunsch an Yasser Bennai und sein Team! (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen