Doppelpass: News von Jugend und Borussia-AH

Ihrer sozialen und gesellschaftlichen Verantwortung weit über das Geschehen auf dem grünen Rasen hinaus ist die Borussen-Jugend am vergangenen Samstag bei einer Aktion im Globus-Markt in Neunkirchen (Fotos oben und unten / Jugendabteilung) gerecht geworden. Über den ganzen Tag verteilt engagierten sich die jungen Borussen – vor oder nach ihren Spielen – als Einpack- und Tragehilfen. Gerade von den älteren Menschen wurde diese Unterstützung, die auf wunderbare Weise die Generationen zusammenführte und auf den Wert der Gemeinschaft aufmerksam machte, im stark frequentierten Markt sehr positiv aufgenommen. Zudem konnten sich die Globus-Kunden an einem Stand bei Oliver Koch, der die Aktion initiiert hatte, und Claus Hoppstädter über die Borussen-Jugend informieren. „Unsere Jugend hat sich wieder einmal als homogene Einheit präsentiert und sehr fleißig angepackt“, zog Jugendvorstand Dirk Steingasser ein mehr als positives Fazit der Aktion.

Schöner Erfolg für die Borussen-AH! Die „Attraktiven Herren“ aus dem Ellenfeld erwiesen sich beim AH-Turnier des SV Kohlhof den Cup und holten sich verdientermaßen den Cup. Vom Start weg gingen die Borussen sehr motiviert zur Sache, schließlich gilt es, den neuen Clubraum Schritt für Schritt mit Pokalen zu füllen. In den Gruppenspielen ging es zunächst gegen die Mannschaft aus Frankenholz und die Legendentruppe des Gastgebers aus Kohlhof. Zum Auftakt gab es ein klares 4:0 gegen Frankenholz – ein Resultat, das durchaus noch höher hätte ausfallen können, da viele Torchancen ungenutzt blieben. Die Kohlhof-Legenden erwiesen sich anschließend als spielstarker und cleverer Gegner, der den Borussen alles abverlangte und mit einer geschickten Kontertaktik operierte. Am Ende hieß es 1:1, wobei Marius Ruffing kurz vor dem Schlusspfiff die Siegchance vergab, als er einen Elfmeter in den Kohlhofer Himmel jagte. „Den Ball gehst du nach ein paar Tagen noch suchen“, musste der Stürmer lustige Kommentare seiner Mannschaftskameraden über sich ergehen lassen. Trotzdem: Das Halbfinale war erreicht! Hier zogen die Borussen gegen den SV Altstadt von der ersten Minute an ihr Spiel auf und mit einem klaren 3:0 ins Endspiel ein. Im Finale gab es ein Wiedersehen mit den Legenden aus dem Kohlhof. Diesmal hatte sich Borussias AH besser auf das Spiel des Gegners eingestellt, geriet aber dennoch mit 0:1 in Rückstand, durch den sich die Mannen um Kapitän Uli Horbach aber nicht aus der Bahn werfen ließen. Im Gegenteil: Nach zwei Eckbällen gelang es, durch flache trockene Abschlüsse ins Kohlhofer Netz die Partie zu drehen und den Siegerpokal in die Höhe zu stemmen. Die Zuschauer waren sich einig: Die Borussen-AH war über das ganze Turnier gesehen ein verdienter Sieger und durfte anschließend den Pokalgewinn gebührend feiern (Foto unten / Borussia-AH)! (-jf-)   

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen