Borussia kampflos in Runde 5

Von Verletzungen gebeutelter Pokalgegner SV Reiskirchen muss die für morgen vorgesehene Partie absagen / Björn Klos: „Hätten nach dem spielfreien Wochenende gerne gespielt“

Das für morgen Abend, 19.00 Uhr, angesetzte Spiel der 4. Runde im Sparkassenpokal Saar zwischen dem SV Reiskirchen und der Borussia findet nicht statt. „Leider können wir aufgrund diverser Verletzungen und berufsbedingter Ausfälle am Mittwoch nicht antreten. In der aktuellen Situation müssen wir unseren Fokus auf die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs unserer beiden Mannschaften in den regulären Ligen legen. Wir bedauern diesen Schritt sehr und wünschen der Borussia viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf“, teilte Fitnesstrainer Florian Neukirch im Auftrag des Vereins mit.

In der Tat ist die Verletztenliste bei Borussias Gastgeber, der in der Landesliga Ost mit 11 Punkten aus 8 Spielen momentan einen Mittelfeldplatz belegte und personell arg dezimiert zuletzt bei Spitzenreiter SV Furpach mit 0:6 unter die Räder kam, ellenlang. Vom Keuzbandriss über Achillessehnenriss und ausgekugelte Schulter bis hin zum Meniskusriss – nahezu das komplette Horrorszenario hat den Club aus dem Homburger Vorort getroffen. Die Borussia wünscht den erkrankten und verletzten Spielern gute schnelle Genesung und dem SV Reiskirchen alles Gute. Damit zieht die Borussia kampflos in die 5. Pokalrunde ein. Reiskirchen war durch einen 3:1-Sieg gegen die SVGG Hangard in die 4. Runde vorgestoßen.

Björn Klos macht allerdings kein Hehl daraus, dass er auf der Reiskirchener Sportanlage gerne gespielt hätte. „Nach dem spielfreien Wochenende hätten die 90 Minuten einigen Jungs ganz gut getan, zumal wir verletzungstechnisch momentan ganz gut aufgestellt sind und ein solches Spiel besser ist als jede Trainingseinheit.“ Borussias Trainer denkt dabei vor allem an die erst kürzlich zum Kader gestoßenen Neuzugänge Roman Torres und Joey Perryman, für die die Pokalpartie eine gute Möglichkeit gewesen wäre, sich in die Mannschaft einzufügen und die Spielabläufe zu verinnerlichen. Zurzeit kann Björn Klos bis auf die Langzeitausfälle Tim Cullmann und Frissell Hunter sowie Timothy Ugo, für den nach seiner erneuten Muskelblessur ein Einsatz noch zu früh kommt („Wir wollen da nichts riskieren!“), auf das komplette Aufgebot zurückgreifen.

Im Übrigen standen sich der SV Reiskirchen und die Borussia bereits zweimal im Saarlandpokal gegenüber – es gab je einen Erfolg für jeden Club. In der Saison 2004/05 siegte Reiskirchen im Achtelfinale mit 3:1 und warf die Borussia aus dem Rennen. Im August 2017 dagegen dominierten die Borussen in Reiskirchen deutlich und zogen nach Toren von Daniel Ruschmann (2), Marcel Jung (2) und Tim Klein mit 5:0 recht souverän in die nächste Runde ein.

In dieser Runde kommt es erstmals zu zwei Saarlandliga-Duellen: Der SV Hasborn erwartet im heimischen Waldstadion den VfL Primstal und will dabei den kürzlich in Primstal errungenen Liga-Sieg (1:0) im Pokal liebend gerne wiederholen. In Herrensohr stehen sich der TuS und die Sportfreunde aus Köllerbach gegenüber. Die weiteren Pokalspiele mit Saarlandliga-Beteiligung:

1.SC Roden – SG Mettlach-Merzig

SG Körprich-Bilsdorf – FV Siersburg

SV Losheim – FV Schwalbach

SV Bardenbach – VfB Dillingen

SC Bliesransbach – SV Auersmacher

SC Altenkessel – Saar 05

FC Rastpfuhl – SC Halberg-Brebach

1.FC Riegelsberg – Spvgg Quierschied

SC Großrosseln/St. Nikolaus – FV Bischmisheim (-jf-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen