Hallenrunde 2020: Letzte Ausfahrt Eppelborn

Unser Bild: Am vergangenen Wochenende schied unsere Borussia (weiße Trikots) beim Turnier in Schiffweiler gegen den späteren Cup-Sieger SV Bliesmengen-Bolchen im Viertelfinale aus. (Foto: Susi Welter)

Ihren letzten Hallenauftritt im Rahmen des Qualifikationsturniere für das Sparkassen Hallenmasters absolviert am kommenden Wochenende Borussias Saarlandliga-Mannschaft beim 25. MÖBEL AROP-Cup in der Eppelborner Hellberghalle. Das Turnier, bei dem es 59 Wertungspunkte zu gewinnen gibt, ist gut besetzt. Als Topfavorit gilt sicherlich Oberligist FC Hertha Wiesbach, aber auch dem Gastgeber FV Eppelborn sowie den Saarlandligisten VfL Primstal und Rot-Weiß Hasborn dürfen Siegchancen eingeräumt werden. Eine Überraschung, beispielsweise durch die Verbandsligisten SV Rohrbach, SV Habach oder die SG Lebach-Landsweiler ist auf dem Eppelborner Parkett nicht gänzlich ausgeschlossen. Auch dem SV Hellas Bildstock, mit derzeit 167,90 Punkten bester Qualifikant und bereits sicher beim Mastersturnier dabei, darf man durchaus etwas zutrauen!

Für Borussia geht es darum, einen guten Abschluss der Hallenrunde zu finden. „Ich hoffe, dass sich jetzt beim letzten Turnier niemand verletzt. Wir hätten natürlich gerne ein paar Masterspunkte mehr als die 20,60, die zur Zeit für uns zu Buche stehen. Wir hätten auch gerne ein paar Finalteilnahmen mehr erreicht, aber die urlaubs- und arbeitsbedingte Personallage hat nicht mehr zugelassen. Dennoch hat es den Jungs, die dabei waren viel Spaß gemacht“, zieht Björn Klos insgesamt eine positive Bilanz der Hallenauftritte.

Für das Turnier in Eppelborn wurde Borussia der Vorrundengruppe 2 zugelost und trifft hier am Samstag (18. Januar) zunächst auf Gastgeber FV Eppelborn (17.30 Uhr) sowie die SG Schiffweiler (18.55 Uhr) und den SV Humes (20.03 Uhr). Die beiden Gruppenersten erreichen die Zwischenrunde, die am Sonntag (19. Januar) in zwei Vierergruppen ausgetragen wird und um 14.00 Uhr beginnt. Auch hier kommen die beiden Gruppenersten weiter und tragen die beiden Halbfinalpartien (17.50 und 18.10 Uhr) aus. Die beiden Verlierer spielen um Platz 3 (18.50 Uhr), die Sieger bestreiten ab 19.10 Uhr das Finale.

Am vergangenen Wochenende waren die Borussen beim Alte Leipziger-Cup in Schiffweiler zu Gast und zogen mit zwei Vorrundensiegen (2:1 gegen Friedrichweiler, 9:1 gegen Heiligenwald) in die Zwischenrunde ein. Nach einer 1:4-Niederlage gegen den FV Eppelborn sorgte ein deutliches 12:2 gegen die DJK Ensheim für die Viertelfinalteilnahme. Hier mussten die Klos-Schützlinge dann allerdings mit 1:5 gegen den SV Bliesmengen-Bolchen die Segel streichen. „Wir haben gegen die beste und konstanteste Turniermannschaft verdient verloren“, erkannte Trainer Björn Klos neidlos die gute Tagesform des Gegners an, der sich mit einem 4:2-Finalsieg gegen die Spvgg Quierschied am Ende auch den Cup sichern konnte. (-jf-)

Unsere Bilder vermitteln ein paar Eindrücke vom Auftritt der Borussen in Schiffweiler. (Fotos: Suis Welter)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen